Eilmeldung

Eilmeldung

Trotz möglicher Waffenruhe gehen israelische Angriffe weiter

Sie lesen gerade:

Trotz möglicher Waffenruhe gehen israelische Angriffe weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz der diplomatischen Bemühungen um eine mögliche Waffenruhe hat Israel seine Angriffe im Gaza-Streifen fortgesetzt. Am frühen Morgen schlugen Artilleriegranaten nahe einer UN-Schule ein. Dabei kamen drei Zivilisten ums Leben, darunter zwei Kinder.

Zum Zeitpunkt der Angriffe befanden sich rund 1800 Menschen in der Schule – sie waren vor den Kämpfen aus ihren Häusern geflohen. Bereits Anfang Januar waren bei einem israelischen Angriff auf eine UN-Schule im Gazastreifen mehr als 30 Menschen getötet worden. 0.32-0.55 Nach allen Zwischenfällen in diesem Konflikt und trotz der Versicherungen und der wiederholten Versicherungen sind heute morgen sind zwei Kinder, zwei kleine Kinder, getötet worden. Sie waren 5 und sieben Jahre alt. Sie waren ganz sicher unschuldig. sie waren so sicher unschuldig, wie sie jetzt tot sind. Bei den Angriffen im Gazastreifen kamen nach palästinensischen Angaben bisher knapp 1200 Menschen ums Leben. Verletzte können wegen der kurzzeitigen Grenzöffnungen nur unzureichend versorgt werden.