Eilmeldung

Eilmeldung

Israel berät über Beendigung der Gaza-Offensive

Sie lesen gerade:

Israel berät über Beendigung der Gaza-Offensive

Schriftgrösse Aa Aa

Israel ist offenbar bereit seine Offensive im Gazastreifen zu beenden. Nach israelischen Medienberichten will das Sicherheitskabinett am Samstagabend über eine Einstellung der Kampfhandlungen entscheiden. In Israel wird dies als “einseitig erklärter Waffenstillstand” bezeichnet. Damit soll klargestellt werden, dass Israel die Hamas als Verhandlungspartner nicht akzeptiert und keinerlei Zugeständnisse macht, wie Außenministerin Zipi Livni in Washington erneut bekräftigte:

“Hamas ist eine Terrororganisation, die den Gazastreifen nutzt um Israel anzugreifen. Wir haben darauf geantwortet und wenn sie Israel erneut angreifen, werden wir noch eine und noch eine Offensive starten, denn das ist ein Krieg gegen den Terrorismus und der endet nicht mit einem Friedensprozeß und einem Handschlag im Weißen Haus”, sagte Livni nach der unterzeiochnung eines Protokolls über die Unterbindung des Waffenschmuggels in den Gazastreifen. Außerdem hatte Hamas-Chef Chalid Maschal auf einer Konferenz in Doha die israelischen Waffenstillstandsbedingungen abgelehnt. “Trotz aller Zerstörungen in Gaza werden wir die isarelischen Waffenstillstandsbedingungen nicht akzeptieren. Der Widerstand in Gaza ist nicht gebrochen”, sagte Maschal. UN-General-Sekretär Ban Ki Moon traf am Abend zu Vermittlungsgesprächen in Beirut ein. Ban bezeichnete die Zerstörungen in Gaza als “unerträglich” und forderte eine unverzügliche Einstellung der Kampfhandlungen.