Eilmeldung

Eilmeldung

Simbabwes Oppositionsführer zurückgekehrt

Sie lesen gerade:

Simbabwes Oppositionsführer zurückgekehrt

Schriftgrösse Aa Aa

Oppositionsführer Morgan Tsvangirai ist nach Simbabwe zurückgekehrt. Die letzten zwei Monate hatte er im Ausland verbracht, vor allem im benachbarten Botswana.

Am Montag steht nun eine neue Gesprächsrunde im Kampf um die Machtaufteilung bevor, unter Vermittlung von Südafrika und Mosambik. Bei seiner Ankunft sagte Tsvangirai, er sei weiter zur Teilung der Macht mit Staatspräsident Robert Mugabe bereit. Mugabe regiert das Land seit der Unabhängigkeit 1980. Seit längerem beherrscht er es zunehmend wie ein Diktator. Der jetzige Konflikt geht zurück auf die umstrittene Präsidentenwahl letztes Jahr. Auf internationalen Druck vereinbarten beide Seiten im September, gemeinsam eine Regierung zu bilden, mit Tsvangirai als Regierungschef. Wichtige Fragen wie die Verteilung von Ressorts und Zuständigkeiten blieben aber ungeklärt; Mugabe beanspruchte weiter alle wichtigen Ministerien für sich.