Eilmeldung

Eilmeldung

Russisches Gas für Ukraine zum Discount-Preis

Sie lesen gerade:

Russisches Gas für Ukraine zum Discount-Preis

Schriftgrösse Aa Aa

Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine ist allem Anschein nach beigelegt. Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin und seine ukrainische Amtskollegin Julia Timoschenko verkündeten nach stundenlangen zähen Verhandlungen am frühen Sonntagmorgen die Beilegung des Konflikts.

Gazprom und der ukrainische Energieversorger Naftogas sollen nun die Verträge aushandeln. Nach der für Montag angesetzten Unterzeichnung sollen die Gaslieferungen wiederaufgenommen werden. Zeitgleich zu den russisch-ukrainischen Verhandlungen hatte der russische Staatspräsident Dmitri Medwedew zu einem Gas-Gipfel im Kreml eingeladen. Der Gipfel war ohne greifbares Ergebnis zuende gegangen. Weil die Ukraine nicht bereit war, Weltmarktpreise für russisches Erdgas zu bezahlen, hatte Russland am 1. Janaur seine Gaslieferungen an die Ukraine eingestellt. Russland und die Ukraine beschuldigen sich gegenseitig, am 6. Janaur den Gastransit über die Ukraine nach Westeuropa vollständig unterbrochen zu haben. In 18 Ländern wurde die Gasversorgung durch den Streit zum Teil erheblich beeinträchtigt. Künftig wird die Ukraine für russisches Gas 80% des in Westeuropa üblichen Marktpreises bezahlen. Im Gegenzug für den 20 %igen Rabatt wird die Ukraine die Transitgebühren für russisches Gas nicht anheben.