Eilmeldung

Eilmeldung

Erdogan spricht wieder mit der EU

Sie lesen gerade:

Erdogan spricht wieder mit der EU

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ist erstmals seit vier Jahren zu Gesprächen mit der EU nach Brüssel gereist. Zum Auftakt foderte Erdogan am Sonntag auf einer Kundgebung im belgischen Hasselt seine Landsleute zur Integration auf. Dazu gehöre auch das Erlernen der Sprache des Gastlandes, sagte Erdogan vor rund 10.000 Zuhörern.

Am Montag ist ein Treffen mit Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso geplant. Begleitet wird Erdogan vom neuen türkischen Chefunterhändler bei den EU-Beitrittsverhandlungen, Egemen Bagis. Erdogan wird vorgeworfen, sich zu selten auf der europäischen Bühne gezeigt zu haben. Die Beitrittsverhandlungen sind ins Stocken geraten, weil einige EU-Staaten einer türkischen Mitgliedschaft ablehnend gegenüberstehen. Darüberhinaus wirft die EU der Türkei mangelnden Reformeifer vor. Im Konflikt mit Zypern hat Ankara das EU-Ultimatum verstreichen lassen und seine Häfen im Dezember nicht für zypriotische Schiffe geöffnet. In der Türkei selbst schwindet die Unterstützung für eine EU-Mitgliedschaft. Meinungsumfragen zeigen einen wachsenden Nationalismus.