Eilmeldung

Eilmeldung

Neue EU-Agrarpolitik

Sie lesen gerade:

Neue EU-Agrarpolitik

Schriftgrösse Aa Aa

Die Landwirtschaftsminister der Europäischen Union haben der Reform der gemeinsamen Agrarpolitik zugestimmt. Demnach werden die Bauern ab 2013 zehn Prozent weniger Direktzahlungen erhalten. Bei dem Treffen in Brüssel ging es auch um Exporthilfen für europäische Milchprodukte. Nach eineinhalb Jahren soll es ab März erneut Zuschüsse für den Export von Butter, Käse, Vollmilch und Milchpulver geben. Hilfsorganisationen kritisieren die Subventionen mit dem Argument, Produzenten aus Entwicklungsländern könnten mit den Preisen der Konkurrenz aus Europa nicht Schritt halten. Die Milchquote selbst aber wird von diesem Jahr an bis 2013 um jährlich ein Prozent erhöht. Die Quote begrenzt die Menge, die produziert werden darf, um ein starkes Absinken der Preise zu verhindern. Im Dezember 2010 sowie Ende 2012 soll die Erhöhung der Quote kritisch überprüft werden.