Eilmeldung

Eilmeldung

Waffenruhe im Gazastreifen hält

Sie lesen gerade:

Waffenruhe im Gazastreifen hält

Schriftgrösse Aa Aa

Die Waffenruhe im Gazastreifen hat in der vergangenen Nacht zunächst gehalten. In den Straßen von Gaza waren erstmals seit drei Wochen wieder Polizisten der islamistischen Hamas zu sehen. Nach palästinensischen Schätzungen richtete die israelische Offensive Schäden in Höhe von knapp 1,5 Milliarden Euro an.

Mindestens 22.000 private und öffentliche Gebäude seien beschädigt oder zerstört worden, die Wirtschaftsaktivitäten seien um 85 Prozent zurückgegangen. Und immer wieder werden unter den Trümmern Tote gefunden, bislang mehr als 1.300, 400 von ihnen Kinder. 5.300 Palästinenser wurden bei der Offensive verletzt.

Israel zog indes weitere Truppen ab. Bislang seien Reservesoldaten jedoch noch nicht entlassen worden und blieben in erhöhter Alarmbereitschaft, teilte die Armee mit. Die militanten Palästinensergruppen hatten Israel am Sonntag eine Frist von einer Woche für einen Abzug aus dem Gazastreifen genannt. Während dieser Zeit wollen auch sie eine Waffenruhe einhalten.