Eilmeldung

Eilmeldung

Skulptur Entropa - Bulgarien verhüllt

Sie lesen gerade:

Skulptur Entropa - Bulgarien verhüllt

Schriftgrösse Aa Aa

Die tschechische Ratspräsidentschaft hat das umstrittene Kunstwerk, das im Kontext der Skulptur “Entropa” bulgarien darstellt, mit einem schwarzen Tuch verhängen lassen. Bulgarien muss Trauer tragen – und ein Teil Europas lacht darüber, dass die Regierung in Sofia glaubte, den Nationalstolz verteidigen zu müssen und gegen die Skulptur protestierte. Sie stellt das Land als eine Ansammlung von Steh-Toiletten oder türkischen Klos dar und ist ein künstlerischer Kommentar zu dem Balkanland. Dabei kommt Bulgarien nicht schlechter oder besser als die anderen 26 EU-Mitgliedsstaaten weg, die ebenfalls veräppelt werden. Das Ensemble der 27 Skulpturen ziehrt das EU-Ratsgebäude in Brüssel und ist eine Auftragsarbeit des tschechischen Künstlers David Cerny.