Eilmeldung

Eilmeldung

Der 44. US-Präsident: Obama legt Amtseid ab

Sie lesen gerade:

Der 44. US-Präsident: Obama legt Amtseid ab

Schriftgrösse Aa Aa

Der 44. US-Präsident Barack Hussein Obama hat vor dem Kapitol in Washington den Amtseid abgelegt. Sichtlich bewegt stockte Obama dabei kurz:

“Ich schwöre feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreu ausüben und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften bewahren, schützen und verteidigen werde. So wahr mir Gott helfe.” In seiner Antrittsrede rief Obama zur Erneuerung Amerikas auf. Er versprach die Wirtschaftskrise zu lösen und den Irakkrieg zu beenden. Er warb für neue Energien und eine Bildungsreform. Vor allem aber mahnte Obama die Amerikaner zur Geduld: “Die Herausforderungen, vor denen wir stehen, sind ernsthaft und zahlreich. Es wird nicht einfach oder kurzfristig zu meistern sein. Aber wisse, Amerika, wir werden ihnen begegnen.” Obama versprach zudem einen neuen Umgang mit islamischen Ländern. Und warnte davor, im Kampf gegen den Terrorismus Amerikas Ideale aufzugeben. Zuvor war auch Vize-Präsident Joe Biden vereidigt worden. Die amerikanische Gospelsängerin Aretha Franklin sang. Es spielten unter anderem der israelische Star-Geiger Itzhak Perlman und der chinesisch-amerikanische Cellist Yo-Yo Ma.