Eilmeldung

Eilmeldung

Michelle Obama - die neue First Lady

Sie lesen gerade:

Michelle Obama - die neue First Lady

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor der Amtseinführung ihres Mannes feiert Michelle Obama ihre 45. Geburtstag. Damit wird sie nach Jacqueline Kennedy die zweit-jüngste First Lady im Weißen Haus sein.

Und welchen Stil wird sie pflegen? Darauf hat sie schon mehrfach geantwortet, sie wolle erst einmal die “First mom” im Lande sein, wolle dafür sorgen, daß die beiden Töchter Malia – 10 – und Sascha – 7 Jahre alt, trotz Vaters Position so normal wie möglich aufwachsen können. Darum wird der 44. Präsident der Vereinigten Staaten auch der erste sein, der seine Schwiegermutter ins Weiße Haus mitnimmt, damit die Kinder immer die Oma in der Nähe haben. Die Autorin der ersten Michelle-Obama-Biografie meint, sie werde am Anfang viel Zeit investieren, damit die Kinder sich in der neuen Welt zurechtfinden. Sie werde den Mädchen ein Gefühl von Normalität schaffen wollen, damit die auch mit den neuen Schulkameraden klarkommen. Michelle Obama hat ihre Prioritäten bereits im Wahlkampf klar gesetzt. Als hochqualifizierte Frau, die weiß, wie schwer es ist, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen, wolle sie das ihre dafür beitragen, bessere Bedingungen für berufstätige Mütter zu schaffen. Die elegante, gut angezogene Frau, die dabei aber immer das rechte Maß findet, trifft gerade bei farbigen jungen Frauen den Nerv. Und zusammen gelten die Obamas schon jetzt als eine Familie, die durch Vorbildwirkung etwas zum Guten verändern könnte. Da lebt demnächst im ersten Haus des Landes eine sichtbar glückliche, harmonische Familie – mit dunkler Haut. Schon jetzt sprechen Soziologen davon, wie ermutigend das auf viele farbige Familien wirken wird. Und die Buchautorin sagt voraus, Michelle Obama werde eine sehr gesellige First Lady sein. Die Obamas werden das Weiße Haus sicher für Veranstaltungen und Diplomatie nutzen, zum Knüpfen sozialer Netzwerke – und auch, um einfach Leute einzuladen. Der neue Präsident nennt seine Frau “seinen Fels in der Brandung”. Sie dürfte auch weiterhin seine erste und wichtigste Beraterin sein.