Eilmeldung

Eilmeldung

Zehntausende auf dem Weg in Washingtoner Innenstadt

Sie lesen gerade:

Zehntausende auf dem Weg in Washingtoner Innenstadt

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hauptstadt rüstet sich für das große Ereignis: Rund eine Million Menschen werden wohl zur Amtseinführung von Barack Obama nach Washington kommen – schließlich ist man nicht alle Tage dabei, wenn Geschichte geschrieben wird. Bereits sechs Stunden vor der Vereidigung strömen bereits zehntausende Menschen in die Innenstadt. “Toll, hier mittendrin zu sein, guck Dir bloß die ganzen Leute an!”, sagt einer der Besucher, “einfach nur ein tolles Gefühl; ich kann es nicht richtig erklären. Das wird überwältigend.” Viele erwarten nun von Obama, dass er seine im Wahlkampf gegebenen Versprechen auch einhält – und fordern das in Washington auf Plakaten sichtbar ein. Insgesamt 32.000 Polizisten, Soldaten und Angehörige der Nationalgarde sorgen für Sicherheit, die Kontrollen sind streng; verboten ist so ziemlich alles, vom Rucksack bis zum Regenschirm. Ganz so viele, wie noch vor kurzem erwartet wurden, werden nun aber wohl doch nicht kommen: Zum einen herrscht in Washington Eiseskälte, zum anderen machen abschreckende Berichte über den bevorstehenden Massenandrang die Runde. Trotzdem sind schon viele auf den Weg – auch wenn sogar Obama selbst dazu aufgerufen hat, sich doch lieber vor den Fernseher zu setzen.