Eilmeldung

Eilmeldung

EU erleichtert über Schließung von Guantanamo

Sie lesen gerade:

EU erleichtert über Schließung von Guantanamo

Schriftgrösse Aa Aa

Guantanamo muß geschlossen werden. Das hat der neue US-Präsident Barack Obama während des Wahlkampfes versprochen. Seine erste Amtshandlung: sämtliche Terrorismusverfahren in dem umstrittenen Gefangenenlager sollen vorerst für 120 Tage eingestellt werden.

EU-Justizkommissar Jacques Barrot zeigte sich über den Schritt erleichtert. Sein Sprecher erklärte, dass Jacques Barrot hocherfreut sei über die ersten Aktionen von Präsident Obama. Obama beende damit die traurige Geschichte des Gefangenenlagers Guantanamo. Nun müsse die Lage der Gefangenen neu bewertet werden. Sie hätten Anspruch auf faire juristische Verhandlungen, so der Sprecher weiter. Alle geplanten Kriegsverbrecherprozesse gegen Terrorverdächtige sollen ganz auf Eis gelegt werden. In Guantanamo soll Berichten zufolge gefoltert worden sein, um Geständnisse von mutmaßlichen Terroristen zu erzwingen. Ob dies tatsächlich so war, wird in langwierigen juristischen Verfahren herauszufinden sein. Wohin die Gefangenen von Guantanamo Bay verlegt werden sollen, ist noch unklar. Auch während der Vereidigung Obamas hatten Menschen für die sofortige Schließung des Gefangenenlagers demonstriert.