Eilmeldung

Eilmeldung

US-Börsen erleiden schwere Verluste zur Amtseinführung

Sie lesen gerade:

US-Börsen erleiden schwere Verluste zur Amtseinführung

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Börsen haben zur Amtseinführung Obamas unerwartet schwere Verluste erlitten. Händler zeigten sich enttäuscht, dass Obama in seiner Antrittsrede keine weiteren Einzelheiten im Kampf gegen die Wirtschaftskrise genannt hatte.

“Manche der Händler haben gehofft, dass Obama ein konkretes Vorgehen zur Stabilisierung der Wirtschaft und zur Rettung der Banken ankündigen würde. Das hat er aber nicht getan, und ich glaube, dass deshalb die Aktien fallen”. Die Einbußen trafen fast alle Branchen, doch besonders die Banken-Titel verdarben angesichts der anhaltenden Finanzkrise die Festtagsstimmung. So litt der Finanzsektor deutlich unter dem am Vortag in Aussicht gestellten Rekordverlust der britischen Großbank Royal Bank of Scotland. Die Citigroup und die Bank of Amerika setzten ihre Talfahrt fort. Die erst am Freitag verkündeten Stützungspläne halfen den zwei Häusern offenbar nicht.