Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Obama schließt Guantanamo


welt

Obama schließt Guantanamo

Barack Obama hat die Schließung des umstrittenen, amerikanischen Gefangenenlagers Guantanamo Bay verfügt. Spätestens in einem Jahr soll es geschlossen sein. Bereits gestern hatte der US-Präsident die dortigen Militär-Verfahren aussetzen und alle Foltermethoden verbieten lassen.

“Dies ist unsere erste Verordnung, unterschrieben Kraft der Authorität, die mir als Präsident der Vereinigten Staaten durch die Verfassung gegeben ist”, so Obama. So solle der ordnungsgemäße Umgang mit jenen Menschen sichergestellt werden, die vom Verteidigungsministerium in Guantanamo gefangen gehalten würden. Das Lager werde geschlossen, im Einklang mit den Interessen der nationalen Sicherheit und der US-Außenpolitik, sowie den Interessen des Rechts. Die Schließung ist die erste große Amtshandlung Obamas. Er löst damit eines seiner Wahlversprechen ein. In ihrem so genannten “Krieg gegen den Terror” hatte die Bush-Regierung insgesamt rund 800 Gefangene nach Guantanamo bringen lassen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Todesurteile im chinesischen Milchskandal