Eilmeldung

Eilmeldung

Nokia von der Konjunkturkrise kalt erwischt

Sie lesen gerade:

Nokia von der Konjunkturkrise kalt erwischt

Schriftgrösse Aa Aa

Der massive Konjunktureinbruch hat den weltgrößten Handyhersteller Nokia schwerer erwischt als erwartet. Im Schlussquartal 2008 brach der Nettogewinn auf rund 580 Millionen Euro ein. Im Jahr davor hatte Nokia noch 1,8 Milliarden Euro bilanziert.

Der Umsatz schrumpfte um ein Fünftel auf 13 Milliarden Euro. Auch der Marktanteil ging etwas zurück. Anleger reagierten unbeeindruckt. Der Nokia-Aktienkurs blieb stabil.