Eilmeldung

Eilmeldung

Microsoft streicht erstmals Tausende Arbeitsplätze

Sie lesen gerade:

Microsoft streicht erstmals Tausende Arbeitsplätze

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals in seiner Geschichte streicht der US-Softwareriese Microsoft angesichts der Konjunkturkrise bis zu 5000 Arbeitsplätze. Das sind etwa fünf Prozent der Gesamtbeschäftigtenzahl.

Der schwache Computermarkt bescherte Vorstandschef Steve Ballmer im abgelaufenen Quartal einen überraschend starken Gewinneinbruch von elf Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Der Windows-Hersteller beschäftigt in den USA 57.000 Menschen, im Rest der Welt knapp 40.000. Ähnlich ist das Verhältnis beim Konzernumsatz. Wegen der unsicheren Aussichten kassierte Microsoft zudem seine Gewinnprognose ein und will vorerst keinen detaillierten Ausblick mehr wagen. Gewinn und Umsatz würden aber so gut wie sicher niedriger ausfallen als ein Jahr zuvor, warnte der Konzern.