Eilmeldung

Eilmeldung

Tote beim Orkan über Europa

Sie lesen gerade:

Tote beim Orkan über Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Orkan mit fast 200 Stundenkilometern hat über Spanien gewütet und neun Menschen getötet. In einer Sporthalle bei Barcelona suchten Menschen Schutz, als durch den Sturm das Dach einstürzte. Vier Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren wurden getötet, 15 weitere verletzt. Die Eltern der Opfer mußten psychologisch betreut werden. Der Sturm kostete im Norden Spaniens und an der Mittelmeerküste fünf weiteren Menschen das Leben.Dies teilte der Zivilschutz mit.

Es war der schwerste Sturm der vergangenen 15 Jahre. In Nordspanien waren rund 700.000 Menschen stundenlang ohne Strom, weil der Orkan die Hochspannungsleitungen beschädigte. Viele Straßen mussten wegen entwurzelter Bäume gesperrt werden. Bei Bahn und Luftverkehr kam es zu Verspätungen. Mallorca und die übrigen Balearen-Inseln waren wegen des Unwetters von der Außenwelt abgeschnitten, weil der Schiffsverkehr eingestellt werden mußte. Auch in Portugal wütete der Orkan. In Frankreich hat der schlimmste Sturm seit 10 Jahren vier Menschen das Leben gekostet. Die Flughäfen Bordeaux und Toulouse mußten stundenlang gesperrt werden. Wegen umgestürzter Bäume und Masten brach der Bahn- und Straßenverkehr in der Region zusammen. Die Elektrizitätsleitungen wurden zerstört. Millionen Menschen hatten stundenlang keinen Strom. Flüsse traten über die Ufer. Präsident Nicolas Sarkozy will am Sonntag in das betroffene Gebiet reisen.