Eilmeldung

Eilmeldung

Dritter Jahrestag des Datenschutzes

Sie lesen gerade:

Dritter Jahrestag des Datenschutzes

Schriftgrösse Aa Aa

Der Datenschutz im Internet wird zunehmend zum Problem. Wie Informationen zur Arbeit, Gesundheit und zum Privatleben vor fremden Blicken gesichert werden können, darauf soll der Jahrestag des Datenschutzes des Europarates aufmerksam machen. Der Missbrauch von persönlichen Angaben im Netz hat zugenommen. Vor allem Minderjährige können schnell zum Opfer werden.

Der Direktor der spanischen Agentur für Datenschutz warnte davor, dass Angaben wie Adressen, der Sitz der Hochschule oder Fotos von Kriminellen ausgenutzt würden, die mit den Informationen gefährliche Verbrechen verüben könnten, wie die Belästigung von Minderjährigen. Selbst angeblich sichere Seiten stellen ein Risiko dar, musste der Nutzer eines sozialen Netzwerkes feststellen: “Nur meine Freunde sollten die Informationen und Fotos sehen können. Aber eine Person, die über Google sucht, kann das auch. Facebook hält sich nicht an die Abmachungen.” Bei Facebook sind etwa 150 Millionen Nutzer registriert. Aber nicht nur Datenmissbrauch, auch Pannen sind keine Seltenheit im Internet. Bei der Deutschen Telekom kursierten versehentlich private Daten neuer Kunden tagelang im Netz. Bei früheren Pannen wurden tausende Angaben illegal verkauft.