Eilmeldung

Eilmeldung

Shell kann Jahresgewinn deutlich steigern

Sie lesen gerade:

Shell kann Jahresgewinn deutlich steigern

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz gesunkener Erdölpreise hat der anglo-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell 2008 seinen Jahresgewinn erneut deutlich gesteigert. Und zwar um 14 Prozent auf 24 Milliarden Euro.

Zugleich machten Milliardenrückgänge im vierten Quartal deutlich, dass auch der zweitgrößte private Erdölkonzern der Welt die Folgen der Wirtschaftskrise zu spüren bekommt. Von Oktober bis Dezember verdiente Shell 3,6 Milliarden Euro, ein Drittel weniger als im Vorjahreszeitraum und mehr als die Hälfte weniger als im Vorquartal. Vorstandschef Jeroen van der Veer sprach von einem merkwürdigen Jahr. Der Konzern habe einen Rekordgewinn erzielt im Vergleich zu früheren Jahren, dennoch gebe es wegen der Probleme auf zahlreichen Märkten keinen Grund zum jubeln. Angesichts der schwächelnden Weltwirtschaft seien die Ergebnisse aber zufriedenstellend, so van der Veer weiter. Ungeachtet des Rückgangs im vierten Quartal gab Shell eine Erhöhung der Dividende um elf Prozent bekannt. Auch nach dem ersten Quartal 2009 soll es eine Ausschüttung an die Aktionäre geben.