Eilmeldung

Eilmeldung

Warnstreiks in Bayern

Sie lesen gerade:

Warnstreiks in Bayern

Schriftgrösse Aa Aa

Warnstreiks haben in vielen bayrischen Städten den Verkehr lahm gelegt. Viele U- und Straßenbahnen blieben in den Depots und auch die Angestellten aus anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes beginnen Druck auf die Arbeitgeber zu machen – die Polizei- und Lehrergewerkschaft riefen gleichfalls zu Protestaktionen auf.

Heinrich Birner von der Gewerkschaft Verdi-München erklärt, dass eine Gehaltserhöhung nötig ist: “Wir fordern für die Angestellten der kommunalen Verkehrsbetriebe 9,5 Prozent mehr Lohn, dazu 250 Euro Mindestbetrag und ein Erhöhung der Schichtzulagen und der Wechselschichtzulagen.” Auch in anderen Bundeländern streikten die Staatsbediensteten. Aber von Arbeitgeberseite gibt es noch kein Angebot. Die Tarifverhandlungen gehen in zwei Wochen in die nächste Runde.