Eilmeldung

Eilmeldung

Israel bombardiert erneut Ziele im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Israel bombardiert erneut Ziele im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

In der israelischen Küstenstadt Aschkelon ist eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Grad-Rakete eingeschlagen. Drei Menschen erlitten einen Schock. Im Gegenzug bombardierte die israelische Luftwaffe erneut Ziele im südlichen Gazastreifen. Es gab zunächst keine Angaben zu möglichen Opfern. Der Likud-Chef und Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten, Benjamin Netanjahu, sagte, die Armee habe großartige Arbeit im Gazastreifen geleistet, aber aufgehört, bevor sie ihr Ziel erreicht habe. Es gebe nur ein Mittel, um die Bedrohung Aschkelons und anderer israelischer Städte durch Raketen zu beenden – nämlich den Sturz der Hamas-Regierung. Und genau das werde man tun. Wenige Tage vor den Parlamentswahlen kündigte der scheidende israelische Ministerpräsident Ehud Olmert überraschend Unterstützung für seine parteiinterne Rivalin Zipi Livni an. In Meinungsumfragen liegt Netanjahu knapp vor der Kadima-Kandidatin Livni. Für die Arbeitspartei tritt der derzeitige Verteidigungsminister Ehud Barak an. Ihm werden aber keine Chancen eingeräumt, Umfragen zufolge könnte sogar die ultrarechte Partei “Unser Haus Israel” von Avigdor Lieberman mehr Stimmen erhalten.