Eilmeldung

Eilmeldung

Konjunkturpaket im Senat

Sie lesen gerade:

Konjunkturpaket im Senat

Schriftgrösse Aa Aa

Im Ringen um das massive US-Konjunkturpaket hat Präsident Barack Obama den oppositionellen Republikanern gegenüber Kompromisswillen signalisiert. Nachdem das Repräsentantenhaus vorige Woche ohne eine einzige Stimme der Republikaner seine Version des Konjunkturprogramms verabschiedet hatte, begannen die Beratungen über den Entwurf des Senats.

Der Minderheitsführer der Republikaner, Senator Mitch McConnell sagte, das Geld müsse zurück in die Taschen der Verbraucher, verschwenderische Ausgaben müssten aus dem Konjukturpaket verschwinden. Präsident Barack Obama meinte, die Republikaner hätten einige gute Ideen. Er wolle sicherstellen, dass diese Ideen Berücksichtigung fänden. “Ich bin zuversichtlich, dass wir eine deutliche Unterstützung durch die Republikaner sehen werden, wenn die endgültige Vorlage zur Abstimmung steht”, sagte der Präsident. “Kleinere Meinungsverschiedenheiten sollten kein Hindernis sein.” Obama bereitete die Amerikaner erneut auf schwierige wirtschaftliche Zeiten vor. Er stellte zugleich abermals einen umfassenden Plan zur Belebung und Regulierung der Kreditmärkte in Aussicht.