Eilmeldung

Eilmeldung

"Buy American" wird offenbar entschärft

Sie lesen gerade:

"Buy American" wird offenbar entschärft

Schriftgrösse Aa Aa

Das kommende Hilfspaket für die amerikanische Wirtschaft wird offenbar entschärft, was die umstrittene “Buy-American”-Bestimmung angeht. Präsident Barack Obama kündigt nun an, man wolle keinen Handelskrieg und keinen Protektionismus.

Bei dieser umstrittenen Bestimmung geht es um die Pflicht, dass das Geld für die geplanten Infrastrukturvorhaben nur für Erzeugnisse aus den USA selbst ausgegeben werden darf – wie Stahl oder andere Baumaterialien. Das war bei wichtigen Handelspartnern wie Kanada oder Europa auf Kritik gestoßen. Dass umfangreiche Staatshilfen und Kaufanreize aber auch nicht viel bewirken müssen, zeigt sich jetzt in der Autobranche: Im Januar wurden in den USA so wenige Autos verkauft wie seit fast fünfzig Jahren nicht mehr. Damit fielen die USA auch zum ersten Mal hinter China zurück, das nun vorerst der weltweit größte Automarkt ist.