Eilmeldung

Eilmeldung

Endlich. Wieder eine Geisel frei

Sie lesen gerade:

Endlich. Wieder eine Geisel frei

Schriftgrösse Aa Aa

Sigifredo Lopez ist wieder frei. Riesenfreude bei ihm und seinen Angehörigen. 2002 war der nun 45-Jährige in Cali von der marxistischen Rebellenorganisation FARC entführt worden. Mit ihm wurden damals elf weitere Abgeordnete von den “Revolutionären Streitkräften Kolumbiens” gekidnappt. Während einer Pressekonferenz machte er sich für einen Gefangenenaustausch stark. Er sagte: “ Wir fordern den Austausch jetzt. Keine weiteren Hindernisse deswegen. Es hat schon genug Schmerz und Leid gegeben.”

Sigifredo Lopes erzählte, dass die anderen elf Abgeordneten getötet wurden. Er habe nur überlebt, weil ihn die Rebellen von seinen Kameraden getrennt hatten. Die Opfer seien aus nächster Nähe erschossen worden sagte er und weiter: “Was sie mit meinen Kameraden gemacht haben kann ich nicht vergeben.” Seine Angaben decken sich mit den Ergebnissen gerichtsmedizinischer Untersuchungen, der später von den Rebellen übergebenen Leichen. Die FARC hält noch mindestens achthundert Menschen im kolumbianischen Dschungel gefangen.