Eilmeldung

Eilmeldung

Spanischer Pass für Kubaner

Sie lesen gerade:

Spanischer Pass für Kubaner

Schriftgrösse Aa Aa

Für den ersten Kubaner hat sich das Tor zur Welt, genauer nach Spanien, geöffnet: Der 38jährige Kardiologe erhielt dank eines neuen spanischen Gesetzes einen spanischen Pass, weil sein Großvater von dort im vergangen Jahrhundert ausgewandert war. Bis zu 150.000 Kubaner könnten von dieser neuen Möglichkeit Gebrauch machen, um von der Insel wegzukommen.

Der spanische Generalkonsul Pablo Barrios erwartet dennoch keinen Exodus der Kubaner in Massen nach Spanien oder in ein anderes Land, um dort permanent zu leben. Allerdings räumte er ein, er könne sich vorstellen, dass die neu gekürten Spanier für eine gewisse Zeit im Ausland bleiben – das schon. Mit dem Gesetz vom Dezember will Spanien unter anderem Opfer des Franco-Regimes und des Bürgerkriegs entschädigen. Bislang liegen der spanischen Botschaft nach eigenen Angaben 25.000 Anträge vor. Den Kubanern ist die neue Option willkommen, sie fordern seit langem Reisefreiheit.