Eilmeldung

Eilmeldung

Feuerwehr wird Flammen nicht Herr

Sie lesen gerade:

Feuerwehr wird Flammen nicht Herr

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den verheerenden Bränden im Südosten Australiens sind fast einhundert Menschen ums Leben gekommen. Die fast 400 Brände, viele von ihnen absichtlich gelegt, haben bisher einhundert Häuser zerstört. Besonders stark wüten die Brände nördlich von Melbourne im Bundesstaat Victoria.

Australiens Regierungschef Kevin Rudd sprach vorort in Victoria von einer schrecklichen Tragödie für den Bundesstaat und das ganze Land. Auch in Teilen des Bundesstaates Neu-Süd-Wales wüten die Flammen. Australische Medien berichten, einige Gemeinden seien fast von der Landkarte verschwunden. Es stünden nur noch einzelne Häuser. Viele Menschen mußten mit Rauchvergiftungen und Brandverletzungen in Krankenhäusern behandelt werden. Bei Temperaturen von mehr als 44 Grad Celsius und starken Winden schaffen es die Feuerwehren nicht die Flammen zu bändigen. Durch das ausgetrocknete Holz und Gestrüpp frißt sich die Feuerfront weiter voran.