Eilmeldung

Eilmeldung

Verhandlungen für längere Waffenruhe im Gazastreifen

Sie lesen gerade:

Verhandlungen für längere Waffenruhe im Gazastreifen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Gaza-Streifen bestimmen weiter Ruinen das Stadtbild. Aber es zeichnet sich eine Verlängerung der instabilen Waffenruhe ab – zwischen Israel und der Hamas, die hier die Macht ausübt. Nach Gesprächen unter ägyptischer Vermittlung ist eine Hamas-Delegation nach Syrien geflogen, um mit der der dortigen Führung der Bewegung die Einzelheiten abzusprechen.

Arabischen Medien zufolge wird über einen 18-monatige Waffenruhe verhandelt. Bisher behalte sich Israel aber Einschränkungen für den Grenzverkehr vor. Bedingung selbst einer teilweisen Öffnung der Grenzübergänge zum Gazastreifen sei für Israel, dass die Hamas den verschleppten Soldaten Gilad Schalit freilasse. Die derzeitige informelle Waffenruhe erwies sich unterdessen weiterhin als brüchig: Erneut schlug eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete in einer israelischen Ortschaft südlich der Stadt Sderot ein.