Eilmeldung

Eilmeldung

Eurogruppe will gemeinsamen Kurs für faule Wertpapiere

Sie lesen gerade:

Eurogruppe will gemeinsamen Kurs für faule Wertpapiere

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU will sich bei der Behandlung von faulen Wertpapieren, die weiter die Banken belasten, auf einen gemeinsamen Kurs verständigen. Darauf einigten sich die Finanzminister der Eurogruppe bei einem Treffen in Büssel. Die Minister stellten fest, dass die Kredite der Banken weiter nicht frei fließen.

“Trotz einiger Verbesserungen halten wir den gegenwärtigen Kreditfluß für nicht ausreichend und beboachten daher die Lage weiter”, sagte der Vorsitzende der Eurogruppe, der luxemburgische Premier- und Finanzminister Jean-Claude Juncker, am Montagabend in Brüssel nach mehrstündigen Beratungen. Juncker sprach von einer schwierigen Wirtschaftslage im Eurogebiet. Die Arbeitslosigkeit werde im laufenden Jahr noch zunehmen. Eine Aufstockung der laufenden Konjunkturprogramme hält die Eurogruppe für nicht erforderlich. Das gestern abend im Elysee beschlossene französische Hilfsprogramm für die heimische Autoindustrie wurde kritisch aufgenommen. Der spanische Finanzminister Solbes zeigte sich besorgt über Gefahr eines erneuten Aufflammens von Protektionismus. Die Versuchung, die Probleme mit nationalen Ansätzen zu lösen, sagte Solbes im Vorfeld des Treffens, sei zwar verständlich, aber dennoch eine sehr schlechte Lösung. Die Sitzung wird heute fortgesetzt.