Eilmeldung

Eilmeldung

Israels Wahl ohne klares Ergebnis

Sie lesen gerade:

Israels Wahl ohne klares Ergebnis

Schriftgrösse Aa Aa

Am Morgen nach der Wahl erwacht Israel gespalten, mit unklaren Verhältnissen. Die Führer der beiden großen Parteien erklären sich beide zum Wahlsieger. Nach der Auszählung von 99 Prozent der Stimmen führt die Partei der politischen Mitte von Außenministerin Zipi Livni mit einem Sitz Vorsprung denkbar knapp vor der rechten Likud-Partei des bisherigen Oppositionsführers Benjamin Netanjahu.

Rechtsaußen Avigdor Lieberman hat mit seiner Einwandererpartei die traditionsreiche linke Arbeitspartei auf den vierten Platz verdrängt. Mit 11 Sitzen kann auch die religiöse Schas-Partei noch mitreden. Da weiß auch der Politikwissenschaftler nur zu sagen, daß nun der Präsident mit allen Parteien sprechen werde, ehe er den Auftrag zur Regierungsbildung vergibt. Zünglein an der Waage dürfte nach dieser Lage wohl diesmal die erstarkte ultrarechte Partei “Unser Haus Israel” werden. Parteichef Lieberman hatte bereits in der Wahlnacht gesagt, er bevorzuge klar eine rechte Regierung.