Eilmeldung

Eilmeldung

Wer ist dieser Avigdor Lieberman?

Sie lesen gerade:

Wer ist dieser Avigdor Lieberman?

Schriftgrösse Aa Aa

Die spektakulärste Figur bei dieser Wahl zur 18. Knesset ist er – Avigdor Lieberman. 50 Jahre alt. Mit 20 aus der Sowjetrepublik Moldawien nach Israel eingewandert. Sein politischer Ziehvater war Benjamin Netanjahu, zu dem er heute klar “нет” sagt. Likud war Lieberman nicht mehr rechts genug. Aus Protest gegen die Räumung des Gazastreifens 2004 brach er mit dem damaligen Likud-Chef Ariel Scharon. Und gründete seine eigene Partei, die 2006 erstmals in die Knesset einzog.

Er machte mit Scharfmachersprüchen von sich reden wie: die arabischen Abgeordneten der Knesset vor Gericht stellen und hinrichten! Trotzdem wurde er 2006 wieder Minister – diesmal in einer Koalitionsregierung unter Führung der neuen Zentrumspartei “Kadima”. Das konnte nicht lange gutgehen. Aus Protest gegen Verhandlungen mit den Palästinensern ließ Lieberman die Koalition platzen, was letztlich nach weiteren inneren Querelen in der KADIMA zu diesen vorgezogenen Parlamentswahlen führte. Seine Partei der russischen Einwanderer ist zum Sammelbecken der Nationalisten geworden. Lieberman gibt den ganz starken Mann diesmal mit dem Spruch: “Sie vermissen Stalin? Dann werden Sie Lieberman mögen.” Mehrere enge Mitarbeiter – darunter seine Tochter – wurden gerade erst unter Korruptionsverdacht festgenommen. Was macht das schon! Ermittlungen gegen ihn selber verliefen nach zehn Jahren im Sande. Wenn Israelis nicht mehr Frieden suchen – sondern Sicherheit mit einem starken Führer – dann schlägt die Stunde des Avigdor Lieberman.