Eilmeldung

Eilmeldung

Erstmals Zusammenstoß von Satelliten

Sie lesen gerade:

Erstmals Zusammenstoß von Satelliten

Schriftgrösse Aa Aa

Zum ersten Mal sind im Weltraum zwei Sateliten zusammengestoßen. An dem Zwischenfall waren ein russischer Militärsatellit und ein Telefonsatellit aus den USA beteiligt.

Warum es zu dem Zusammenstoß kam, ist unbekannt. Normalerweise werden alle größeren Flugkörper im All überwacht: Wenn eine Kollision droht, wird ausgewichen – im Weltraum ist das fast Alltag. Viel mehr Sorgen machen den Weltraumexperten Trümmerteile, die gefährlich schnell um die Erde fliegen. Nun sind wieder Trümmer dazugekommen; um die fünfhundert einzelne Teile. Insgesamt, sagt Alexander Golz, ein unanhängiger russischer Beobachter, seien es jetzt nach einem halben Jahrhundert Raumfahrt achtzehn- bis zwanzigtausend Objekte verschiedenster Art. Nach dem jetzigen Zusammenstoß hat sich ein großes Trümmerfeld gebildet. Für die Raumstation ISS besteht nach verschiedenen Angaben keine oder kaum eine Gefahr: Sie schwebt 350 Kilometer über der Erde, der Unfall passierte weit darüber, in einer Höhe von achthundert Kilometern.