Eilmeldung

Eilmeldung

Papst wendet sich gegen Leugnung des Holocaust

Sie lesen gerade:

Papst wendet sich gegen Leugnung des Holocaust

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. hat sich von neuem strikt gegen jede Leugnung des Holocaust gewandt und gleichzeitig eine Reise nach Israel offiziell angekündigt. Vor einer Delegation amerikanischer Juden verurteilte der Papst ausdrücklich ein Herunterspielen der Judenvernichtung. “Dieses fürchterliche Kapitel in unserer Geschichte darf nie in Vergessenheit geraten”, so Benedikt, “jegliches Leugnen oder Herunterspielen ist nicht tolerierbar und nicht akzeptierbar. Es muss eine Warnung an alle sein, gegen das Vergessen, gegen das Leugnen und gegen das Herunterspielen.” Die katholische Kirche ist nach Benedikts Worten zutiefst und unwiderruflich in der Pflicht, jeden Antisemitismus zurückzuweisen und weiter an guten und dauerhaften Beziehungen zwischen Christen und Juden zu arbeiten. Seine Reise nach Israel ist für Mai geplant. Der Papst hatte wegen der Teilrehabilitierung des Holocaust-Leugners Bischof Richard Williamson in den vergangenen Wochen weltweit Empörung ausgelöst. Der Vatikan forderte Williamson auf, seine Holocaust-Leugnung zu widerrufen.