Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Renault will in diesem Jahr 9000 Arbeitsplätze abbauen


Spanien

Renault will in diesem Jahr 9000 Arbeitsplätze abbauen

Trotz der Milliardenhilfen vom Staat will der französische Autobauer Renault in diesem Jahr 9000 Arbeitsplätze abbauen – von insgesamt 129.000. Der Stellenabbau geschehe wie geplant über Aufhebungsverträge und natürliche Fluktuation, sagte Konzernchef Carlos Ghosn bei der Vorstellung der Jahreszahlen für 2008, es werde keine Sozialpläne geben. Die Ergebnisse des ersten Halbjahrs hätten noch den gesetzten Zielen entsprochen, sagte Ghosn in der Renault-Zentrale bei Paris. Der brutale Absatzrückgang im zweiten Halbjahr habe die Unternehmensziele jedoch völlig unerreichbar gemacht.

Vor dem Gebäude in Boulogne-Billancourt demonstrierten Arbeiter aus dem spanischen Valladolid gegen eine befürchtete Schließung des dortigen Renault-Werks. Doch die Hälfte der Stellenstreichungen betrifft die Renault-Fabriken in Frankreich. Konzernchef Ghosn wies Kritik an den französischen Staatshilfen zurück. Die Branche brauche “keine Geschenke”, sagte Ghosn, sondern Finanzierung und Stimulierung der Nachfrage. Präsident Sarkozy hatte die Hilfen an den Verzicht auf Entlassungen geknüpft.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

200. Geburtstag von Charles Darwin