Eilmeldung

Eilmeldung

Referendum in Venezuela

Sie lesen gerade:

Referendum in Venezuela

Schriftgrösse Aa Aa

In Venezuela entscheidet an diesem Sonntag ein Referendum über weitere mögliche Amtszeiten von Staatschef Hugo Chavez. 17 Millionen Wahlberechtigte sollen über eine Verfassungsänderung abstimmen, welche die unbegrenzte Wiederwahl erlauben soll.

Ohne diese Änderung muss Chavez sein Amt Anfang 2013 abgeben. Vor rund 14 Monaten war er mit demselben Anliegen knapp gescheitert. Umfragen zufolge kann er diesmal auf einen knappen Sieg hoffen. Am Freitagabend verwiesen die Behörden einen spanischen EU-Abgeordneten des Landes, der scharfe Kritik an Chavez geäußert hatte. Der Präsident versuchte, den Vorfall kleinzureden und äußerte seine Überzeugung, dass der bedauerliche Zwischenfall, den der unwürdige Europaabgeordnete verursacht habe, die exzellenten Beziehungen zur spanischen Regierung nicht beeinträchtigen werde. Doch die spanische Regierung reagierte empört und bestellte den venezolanischen Botschafter ins Außenministerium nach Madrid ein. Der EU-Abgeordnete Luis Herrero hatte Chavez als “Diktator” bezeichnet und vor Manipulationen bei der Abstimmung gewarnt. Er war von Venezuelas Oppositionspartei als Beobachter eingeladen worden.