Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Jahr unabhängiges Kosovo

Sie lesen gerade:

Ein Jahr unabhängiges Kosovo

Schriftgrösse Aa Aa

Das Kosovo begeht heute feierlich den ersten Jahrestag seiner staatlichen Unabhängigkeit. Am 17. Februar 2008 hatte die Regierung einseitig die Unabhängigkeit von Serbien erklärt und damit die 9 Jahre dauernde Interimsadministration der UNO beendet. Seither haben 54 Staaten das Land völkerrechtlich anerkannt.

Zwei Millionen ethnische Albaner leben im Kosovo und 120.000 Serben. Die geteilte Stadt Mitrovica im Norden des Landes war in vergangenen Jahren Schauplatz heftiger Auseinandersetzungen zwischen den beiden Volksgruppen. Noch immer sind 15.000 Nato-Soldaten im Land stationiert, um das Ausbrechen neuer Konflikte zu vermeiden. In diesem Jahr der Unabhängigkeit sind die vielfach befürchteten neuen Auseinandersetzungen zwischen Serben und Kosovo-Albanern ausgeblieben. Die neue Regierung in Belgrad hält zwar an ihrer Forderung fest, dass das Kosovo wieder zu Serbien gehören muss, hat jedoch auf eine Verschärfung des Konfliktes verzichtet. In Pristina wird heute gefeiert. US-Präsident Barack Obama wie auch der Kosovo-Beauftragte der EU, Pieter Feith, haben dem Land bereits zur Unabhängigkeit gratuliert.