Eilmeldung

Eilmeldung

USA verlieren wichtigen Stützpunkt in Kirgisien

Sie lesen gerade:

USA verlieren wichtigen Stützpunkt in Kirgisien

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA verlieren ihren Luftwaffenstützpunkt Manas in Kirgisien. Dessen Staatspräsident hatte die Schließung schon angekündigt; jetzt stimmte das kirgisische Parlament fast einstimmig dafür. Wenn das Gesetz in Kraft tritt, soll den USA eine offizielle Mitteilung zugehen: Sie hätten dann nach kirgisischen Angaben sechs Monate Zeit, um den Stützpunkt zu räumen.

Der Stützpunkt Manas liegt auf dem Gelände des Flughafens der Hauptstadt Bischkek. Er ist für USA und NATO außerordentlich wichtig, um Truppen und Material nach Afghanistan zu befördern. Seit Ende 2001 besteht die Basis; rund tausend Soldaten sind hier stationiert. Mit der geplanten Ausweitung des Afghanistankriegs wäre der Stützpunkt noch wichtiger geworden. Die USA suchen nun neue Versorgungsrouten, auch auf dem Landweg. Der zuständige Kommandeur, General David Petraeus, war deshalb diese Woche zu Gesprächen in Usbekistan. In den nächsten Tagen wird ein Transportweg getestet, der von der Ostsee aus durch Russland, Kasachstan und Usbekistan führt. Er beruht auf einem Abkommen mit Russland, das aber den Transport von Waffen ausschließt; erlaubt sind demnach nur zivile Güter.