Eilmeldung

Eilmeldung

Freisprüche im Politkowskaja-Prozess

Sie lesen gerade:

Freisprüche im Politkowskaja-Prozess

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Freispruch der drei Angeklagten im Politkowskja-Prozess fordern die Angehörigen der Journalistin die Suche nach dem Mörder und seinen Auftraggebern fortzusetzen.

Wegen Beihilfe zum Mord mussten sie sich in Moskau verantworten: nicht schuldig, befanden die Geschworenen einstimmig. Politkowskajas alter Chef Sergey Sokolov, von der Zeitung “Novaya Gazeta”, befürchtet jetzt Schlimmes: “Ich mache mir ernsthaft sorgen um die Sicherheit der Zeugen”, sagte er. Die Zeugen im Fall Politkowskaja und auch im Fall Panikarov. Ich glaube das ihr Leben jetzt ernsthaft in Gefahr ist”. Anna Politkowskaja war im Oktober 2006 mit fünf Schüssen vor ihrer Wohnung erschossen worden und gehört zu einer Gruppe kremlkritischer Journalisten, die während der Präsidentschaft von Wladimir Putin ermordet wurden. Medien werten den Freispruch als Schlappe für die russische Staatsanwaltschaft. Von Anfang sei klar gewesen, dass die drei Angeklagten nicht die wahren Mörder von Politkowskaja seien.