Eilmeldung

Eilmeldung

Franceschini neuer Chef der italienischen Demokraten

Sie lesen gerade:

Franceschini neuer Chef der italienischen Demokraten

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens wichtigste Oppositionspartei hat Dario Franceschini zu ihrem neuen Übergangs-Chef gewählt. Die Wahl des 50-jährigen Anwalts und bisherigen Vize-Parteivorsitzenden zum neuen Generalsekretär der Demokratischen Partei kam wenig überraschend. Er setzte sich mit 1047 Stimmen gegen den Gegenkandidaten Arturo Parisi durch, der nur 92 Stimmen auf sich vereinen konnte. Franceschini soll die 2007 gegründete Sammelpartei nun bis zum Partei-Kongress im Oktober leiten, dann wird durch Vorwahlen ein neuer Vorsitzender bestimmt. Am Dienstag war der bisherige Chef der Mitte-Links-Partei, Walter Veltroni, zurückgetreten, nachdem der Druck auf den einstigen Hoffnungsträger nach dem Verlust der Regionalwahlen in Sardinien zu groß geworden war. Dort hatte die konservative Partei von Ministerpräsident Silvio Berlusconi überraschend deutlich gewonnen. Die Demokratische Partei ist seit längerem intern zerstritten und konnte in der Vergangenheit der Popularität des Medienmilliardärs Silvio Berlusconi nur wenig entgegensetzen.