Eilmeldung

Eilmeldung

Hillary Clinton zu Besuch in China

Sie lesen gerade:

Hillary Clinton zu Besuch in China

Schriftgrösse Aa Aa

Auf ihrer ersten Auslandsreise ist die US-amerikanische Außenministerin Hillary Clinton mit ihrem chinesischen Kollegen Yang Jiechi zusammen getroffen. Clinton erklärte, es sei außerordentlich wichtig, dass die USA und China kooperierten. Die USA wollten China zwar in punkto Menschenrechte unter Druck setzen, das dürfe jedoch kein Hindernis sein, in Sachen Finanzkrise und Sicherheitsfragen zusammenzuarbeiten. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch kritisierte diese Äußerung Clintons als falsches Signal an die chinesische Regierung. Die US-Regierung unter Barack Obama versucht, die chinesische Regierung zu einem gemeinsamen Vorgehen sowohl bei der Überwindung der Weltwirtschaftskrise wie auch bei der Bekämpfung des Klimawandels zu bewegen. Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung ist der Druck auf Nordkorea wegen seines Atomwaffenprogramms. China ist die letzte Station auf Clintons Asienreise, die sie nach Japan, Indonesien und Südkorea geführt hat.