Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Australien gedenkt Opfer der Buschfeuer


Australien

Australien gedenkt Opfer der Buschfeuer

Australien hat mit einem Staatsakt der über 200 Menschen gedacht, die im Buschfeuer in der Region nördlich von Melbourne ums Leben gekommen sind. Premierminister Kevin Rudd eröffnete die Gedenkfeier.

Prinzessin Anne nahm an der Zeremonie in Vertretung von Königin Elisabeth der Zweiten teil. Die britische Monarchin ist das Staatsoberhaupt Australiens. Der 7. Februar — der Tag an dem die Feuer ausbrachen — wurde zum nationalen Gedenktag für die Opfer der Waldbrände erklärt. Fast 2.000 Häuser sind niedergebrannt. 7.000 Menschen wurden obdachlos. Die Regierung des verwüsteten Bundesstaates Victoria warnte unterdessen die Bevölkerung vor Immobilienspekulanten, die versuchten, sich die Not zunutze zu machen, um billig Land zu erwerben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

China