Eilmeldung

Eilmeldung

Italienische Rechte demonstrieren gegen Ausländer

Sie lesen gerade:

Italienische Rechte demonstrieren gegen Ausländer

Schriftgrösse Aa Aa

“Die Menschen wollen die Roma nicht. Ausweisung ist die einzige Lösung”, lautet die Forderung von Teilnehmern einer ausländerfeindlichen Demonstration in Rom. Die rechtsextreme Partei Forza Nuova hatte zu dem Protest in der italienischen Hauptstadt aufgerufen.

Der General-Sekretär der Partei, Roberto Fiore, verlangte die Aussetzung des Schengen-Vertrags, der die Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union garantiert. Die Vereinbarung sei die Hauptursache für die katastrophale Lage in Italien, so Fiore. Außerdem müsse mit der Ausweisung der Roma begonnen werden sowie der Repatriierung aller Ausländer, die in Italien straffällig geworden sind. Anfang der Woche waren zwei Rumänen unter dem Verdacht verhaftet worden, ein 14jähriges Mädchen vergewaltigt zu haben. Dieser sowie zwei weitere Vergewaltigungsfälle beschäftigten die Massenmedien tagelang. Die Regierung verschärfte am Freitag das Strafrecht für Sexualverbrechen.