Eilmeldung

Eilmeldung

Livni und Netanjahu führen Sondierungsgespräche

Sie lesen gerade:

Livni und Netanjahu führen Sondierungsgespräche

Schriftgrösse Aa Aa

Die Chefin der israelischen Kadima-Partei, Zipi Livni, hat nach einem ersten Treffen mit Benjamin Netanjahu erklärt, sie setze weiter auf die Schaffung eines Palästinenserstaates und Friedensgespräche. Die Konsultationen zwischen den beiden Politikern sollen fortgesetzt werden “Wir haben die Wahl zwischen Hoffnung und Verzweiflung”, so Livni. “Wir müssen weiter aktiv an der Umsetzung der Vision von zwei Staaten für zwei Völker weiterarbeiten.” Netanjau, der Chef der Likud-Partei, hatte am vergangenen Freitag von Staatspräsident Shimon Peres den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten. Die ersten Koalitionsgespräche führte er jetzt mit der eigentlichen Wahlsiegerin Tzipi Livni. Medienberichten zufolge beabsichtigt Netanjahu, Livni eine “vollständige Partnerschaft” anzubieten. So sollen beispielsweise das Außen- und das Verteidigungsministerium Kadima zufallen. Analysten zufolge soll Netanjahu zu außen-politischen Konzessionen bereit sein, innenpolitisch jedoch dürfte der Begriff “Palästinenserstaat” in einem eventuellen Koalitionsvertrag mit der Kadima wohl fehlen.