Eilmeldung

Eilmeldung

Bernanke: Düstere Aussichten für US-Wirtschaft

Sie lesen gerade:

Bernanke: Düstere Aussichten für US-Wirtschaft

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Wirtschaft muss sich nach Einschätzung von Notenbankchef Ben Bernanke weiter auf düstere Aussichten einstellen. Es sei ein weiteres Schrumpfen der Wirtschaft in diesem Jahr zu erwarten, so Bernanke in seinem halbjährlichen Bericht vor dem Bankenausschuss des Senats.

Mit einer schrittweisen Erholung sei erst in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen. Eine vollständige Überwindung der Rezession könnte indes bis zu drei Jahren dauern. Besonders besorgniserregend sei der Zusammenbruch des Arbeitsmarktes, sagte Bernanke. Zugleich habe im Wertpapier- und Immobilienbereich erhebliche Verluste gegeben. Zusammen mit den erschwerten Kreditbedingungen habe die Konsumfreude der Verbraucher nachhaltig belastet. Erneut bekräftigte Bernanke die Bereitschaft der Zentralbank, “mit allen verfügbaren Mitteln” die Wirtschaft anzukurbeln. Besonders der Immobilienmarkt leidet unter dem Vertrauensverlust. So waren die Preise für Einfamilienhäuser um knapp ein Fünftel gesunken.