Eilmeldung

Eilmeldung

Yves Saint Laurent Versteigerung bricht Auktionsrekord

Sie lesen gerade:

Yves Saint Laurent Versteigerung bricht Auktionsrekord

Schriftgrösse Aa Aa

Am ersten Tag der Versteigerung der Kunstsammlung von Yves Saint Laurent ist ein Rekorderlös erzielt worden. Über 200 Millionen Euro brachten die Kunstwerke bei der Auktion im Pariser Grand Palais ein.

Unter den verkauften Bildern war ein Stilleben von Henri Matisse, das für die Rekordsumme von 32 Millionen Euro versteigert wurde. Unverkauft blieb dagegen ein Werk von Picasso. Zu gering war die gebotene Summe von 21 Millionen Euro. Für das Auktionshaus Christie`s hängt viel ab von dieser Versteigerung. “Der gesamte Kunstmarkt erwartet sich von diesem Verkauf ein Signal”, erklärt der französische Geschäftsführer Francois de Ricqles. “Wenns gut läuft, dann bleiben die Meisterwerke an diesen Wänden auch zu Krisenzeiten bis in alle Ewigkeit Meisterwerke.” Für die Versteigerung zweier Bronzeskulpturen, die ein chinesischer Kulturverband verhindern wollte, hat ein Pariser Gericht grünes Licht gegeben. Bis Mittwoch können 730 Stücke aus der Sammlung Yves Saint Laurents ersteigert werden.