Eilmeldung

Eilmeldung

Iran: Kernkraftwerk Buschehr fertiggestellt

Sie lesen gerade:

Iran: Kernkraftwerk Buschehr fertiggestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Jahren der Verzögerung steht das von Russland gebaute Kernkraftwerk im iranischen Buschehr nun vor der Vollendung. Der Bau sei fertiggestellt, teilte Sergej Kirijenko, der Leiter der staatlichen russischen Atombaufirma Rosatom, bei einem Besuch der Anlage mit.

Nach iranischen Angaben laufen jetzt die technischen Erprobungen, zunächst mit Stäben aus Blei anstelle von Kernbrennstoff. Man gehe damit über zur Betriebsphase, sagte der Leiter der iranischen Atomenergiebehörde, Gholamresa Aghasadeh; nach den Tests könne man zunächst 500 Megawatt Strom erzeugen. Die doppelte Menge soll es später einmal werden. Die Erprobungen dauern der Behörde zufolge wahrscheinlich sechs oder sieben Monate. Bis zum Jahresende soll das Kraftwerk in Betrieb gehen. Westliche Länder sehen den Bau von Buschehr mit Misstrauen. Sie vermuten, dass Iran radioaktives Material für Kernwaffen erzeugen will; dagegen versichert das Land, man wolle die Atomenergie nur friedlich nutzen. Gleichzeitig teilte die iranische Atomenergiebehörde mit, die umstrittene Anreicherung von Uran werde ausgeweitet. Von den dazu nötigen Zentrifugen würden innerhalb von fünf Jahren fünfzigtausend weitere aufgestellt. Derzeit sind es diesen Angaben zufolge sechstausend.