Eilmeldung

Eilmeldung

Freispruch für Milutionovic

Sie lesen gerade:

Freispruch für Milutionovic

Schriftgrösse Aa Aa

Das UN-Tribunal für das ehemalige Jugoslawien hat den früheren serbischen Präsidenten Milan Milutinovic am Donnerstag vom Vorwurf der Kriegsverbrechen gegen die Bevölkerung des Kosovo freigesprochen. Die Richter sahen es nicht als erwiesen an, dass Milutinovic perönlich verantwortlich gewesen ist für das, was in der Anklageschrift als “systematisch geplante Terrorkampagne gegen die albanisch-stämmige Bevölkerung im Kosovo” bezeichnet worden war.

Die fünf Mitangeklagten erhielten dagegen für ihre Rolle bei der Vertreibung Kosovo-Albaner Gefängnisstrafen bis zu 22 Jahren. Zu 22 Jahren Freiheitsentzug verurteilte das Gericht den früheren serbischen Geheimdienstchef Sreten Lukic und den ehemaligen stellvertretenden Ministerpräsidenten Jugoslawiens, Niko Sainovic. Nach einer serbischen Offensive gegen die albanische Miliz im Februar 1998 waren etwa 800.000 Menschen mit dem Ziel vertrieben worden, die serbische Kontrolle über die Provinz zu sichern. Der Haftbefehl gegen Milutinovic wurde aufgehoben.