Eilmeldung

Eilmeldung

Lettland: Dombrovskis soll Regierung bilden

Sie lesen gerade:

Lettland: Dombrovskis soll Regierung bilden

Schriftgrösse Aa Aa

In Lettland soll Valdis Dombrovskis eine neue Regierung bilden. Der 37-jährige Dombrovskis sitzt seit fünf Jahren im Europaparlament; davor war er Finanzminister. Er gehört der konservativen Partei Neue Zeit an, der größten Oppositionspartei.

Lettland gehört zu den Staaten in Europa, die von der Finanz- und Wirtschaftskrise am stärksten betroffen sind. Die lettische Wirtschaft wird dieses Jahr vermutlich um zwölf Prozent schrumpfen; die Kreditwürdigkeit wurde gerade drastisch herabgestuft. Ein drohender Staatsbankrott wurde nur durch Milliardenkredite von Internationalem Währungsfonds und Europäischer Union verhindert. Letzte Woche trat dann der bisherige Regierungschef Ivar Godmanis zurück; seine Koalition aus vier Parteien war zerbrochen. Seine Sparpolitik – mit Steuererhöhungen und Gehaltskürzungen im Staatsdienst – fand wenig Anklang: Bei einer Großkundgebung letzten Monat kam es vor dem Parlament in Riga sogar zu gewaltsamen Zusammenstößen. Trotzdem stehen dem Land als Gegenleistung für die Kredite jetzt weitere schmerzhafte Einschnitte bevor.