Eilmeldung

Eilmeldung

Gazastreifen vor dem Wiederaufbau

Sie lesen gerade:

Gazastreifen vor dem Wiederaufbau

Schriftgrösse Aa Aa

Drei Wochen Krieg Anfang des Jahres haben im Gazastreifen ihre Spuren hinterlassen: Jetzt geht es in dem Palästinensergebiet um Hilfe und Wiederaufbau – und die möglichen Helfer aus den westlichen Ländern machen sich mit eigenen Augen ein Bild von den Schäden; kurz vor einer Geberkonferenz am Montag in Kairo, bei der viel Geld fließen soll.

Für die Europäische Union sagt ihr Außenbeauftragter Javier Solana: “Wenn man die Schäden und die Zerstörung hier sieht, dann ist klar, dass ihre Beseitigung Zeit brauchen wird. Deshalb ist es so wichtig, schnell damit zu beginnen. Ich bin froh, dass Ägypten die Konferenz nicht erst in ein oder zwei Monaten angesetzt hat, sondern jetzt für Montag. Je eher wir anfangen, desto besser ist es für die Menschen.” Die Autonomiebehörde der Palästinenser spricht von gut zwei Milliarden Euro, die man brauche. Die EU will gut vierhundert Millionen Euro beisteuern, also ein Fünftel der Summe. Die Palästinenser selber bemühen sich inzwischen, ihre Zerstrittenheit zu beenden. Unter ägyptischer Vermittlung trafen sich am Donnerstag mehrere Gruppen, darunter die verfeindeten Organisationen Hamas und Fatah. Sie vereinbarten, dass sie erneut eine gemeinsame Regierung der Einheit bilden wollen. Arbeitsgruppen sollen sich bis Ende März auf die Einzelheiten einigen.