Eilmeldung

Eilmeldung

Milliarden Finanzbedarf für Osteuropa

Sie lesen gerade:

Milliarden Finanzbedarf für Osteuropa

Schriftgrösse Aa Aa

Mit bis zu 25 Milliarden Euro wollen internationale Institutionen den angeschlagenen Finanzinstituten in Mittel- und Osteuropa unter die Arme greifen. Gebraucht wird allerdings viel mehr. Im schlimmsten Fall rechnet der Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) Thomas Mirow mit bis zu 277 Milliarden Euro Finanzbedarf.

Rund ein Dutzend westeuropäische Banken sind sehr stark in Mittel- und Osteuropa engagiert, darunter aus Deutschland Commerzbank und Deutsche Bank und aus Österreich Erste Bank, Raiffeisen und Bank Austria.