Eilmeldung

Eilmeldung

Stunde der Wahlheit für Opel

Sie lesen gerade:

Stunde der Wahlheit für Opel

Schriftgrösse Aa Aa

Für Opel schlägt heute die Stunde der Wahrheit. Der Aufsichtsrat des angeschlagenen Autobauers will bei einer Krisensitzung über den Rettungsplan des Managements beraten. Schlüsselelement dürfte die Trennung von dem amerikanischen Mutterkonzern General Motors sein, der ums Überleben kämpft.

Ein Rettungplan ist Voraussetzung dafür, dass die deutsche Bundesregierung Opel wie gewünscht unter die Arme greift. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte am Vortag in Berlin, sie erwarte den Plan in den nächsten Tagen. Die Bundesregierung werde dann mit den Bundesländern beraten. Sie wisse von den Sorgen der Opel-Mitarbeiter, betonte Merkel. Zehntausende Mitarbeiter von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhaull waren am Vortag bei einem europaweiten Aktionstag an 14 Standorten auf die Straße gegangen. Allein am Opel-Stammsitz Rüsselsheim beteiligten sich nach Gewerkschaftsangaben 15 000 Menschen.